Seniorenbeirat startet Umfrage zur Lebenssituation von vogtländischen Senioren

"Oma, erz鄣l mal" - Fragen zwei Enkelt鐼hter ihre Gro羥utter

Der Seniorenbeirat des Vogtlandkreises will wissen, wie es den Seniorinnen und Senioren geht, wie sie mit Einkäufen, Arztbesuchen, fehlender Mobilität, Freizeit und vielen anderen Dingen des täglichen Lebens zurechtkommen. Mit dem Projekt „Erfassen der Lebenssituation von Seniorinnen und Senioren im ländlichen Raum“ sollen gleichzeitig Vorschläge für die Verbesserung der jetzigen Situation gesammelt werden. Dabei geht es nicht um die Bedingungen unter der Coronapandemie sondern um das „normale Rentnerleben“.

10.000 Fragebögen sind gedruckt und an kommunale Verwaltungen, Kirchgemeinden, Senioren-Treffs, Wohngruppen usw. ausgeteilt. Bis zum 1.August 2020 sollten sie ausgefüllt wieder dort abgegeben werden, wo man sie erhielt.
Alle Vogtländer ab 60 Jahre können sich beteiligen. Die Umfrage ist anonym, der Datenschutz ist gewährleistet. Die Umfrage nimmt etwa 30 Minuten in Anspruch.

„Die Fragebögen werden in Zusammenarbeit mit Studenten ausgewertet. Anschließend werden die Mitglieder des Seniorenbeirats Vorschläge an die Politik und die Gesellschaft ableiten und deren Umsetzung begleiten“, so Dagmar Nauruhn, die Seniorenbeauftragte des Vogtlandkreises, die sich schon jetzt auf eine rege Teilnahme freut.

Gefördert wird das Projekt mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Den Fragebogen finden Sie hier.

Die Rücksendung des Fragebogens bitte an nauruhn.dagmar@vogtlandkreis.de oder spitz.michelle@vogtlandkreis.de.